top of page

MTC Künstler Biographien

YULIA MILOSLAVSKAYA, KLAVIER

Miloslavskaya Yulia.jpg

Yulia Miloslavskayagehört zu der jungen Generation aufstrebender Pianistinnen.Sieentstammt einer Musikerfamilie und zeigte bereits in jungen Jahren großes musikalischesInteresse. Während ihrer Ausbildung am Moskauer Konservatorium (Klasse Prof. Starkmannund Ostrovsky) und der Zürcher Hochschule der Künste (Klasse Prof. Scherbakov undSolomon) bewährte sie sich als Musikerin mit strahlendender Präsenz und musikalischerIndividualität.Der musikalische Schwerpunkt der Pianistin liegt nicht nur im Bereich der solistischenTätigkeit, Yulia ist auch Mitglied verschiedenster Kammermusikensembles, diverser Duette,Trios und anderer Formationen. So trittsie zusammen mit Martin Grubinger und RainerSeegers (Schlagzeug), Alexander Rudin und Thomas Grossenbacher (Cello), Ilya Gringolts undAndreas Janke (Violine) auf.

Die Beherrschung eines umfassenden Repertoires und ihre herausragenden Fähigkeitenwurden bei diversen renommierten internationalen Wettbewerben und Festivals mit Preisengewürdigt.Die erste CD "Novelettes" mit denWerkenvonu.a.F. Chopin, F. Liszt, C. Debussy, S.Rachmaninow wurde von Yartista im Jahr 2015 veröffentlicht. 2017 ist das Album "Primus"u.a. mit dem Klavierkonzert von Schostakowitschin Kooperation mit dem Giraud EnsembleKammerorchester erschienen.Im Jahr 2019 wurde das Konzert für zwei Klaviere undOrchester unter dem Label Solo Musica/ Sony Music veröffentlicht.

ISABEL GELWHEILER, CELLO

Isabel Gehweiler (*1988) ist eine der vielfältigsten jungen deutschen Cellistinnen, die auchals Komponistin tätig ist. Sie errang zahlreiche Preise, wie im Alter von 19 Jahren deneuropäischen Kunstförderpreis für junge Künstler im Plenarsaal des Europaparlaments.Sie studierte bei Katharina Gohl-Moser, Ivan Monighetti (HSM Basel, Precollege), GustavRivinius (HfM Saarbrücken, Orchesterdiplom), Richard Aaron (Juilliard School of Music,Bachelor) und Thomas Grossenbacher (ZHdK, Solistenexamen und Lehrdiplom).Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte sie bereits an zahlreichen Festivals, wie denBayreuther Festspielen, dem Kronberg Cello Festival, dem Lucerne Festival, den FestspielenMecklenburg-Vorpommern, dem !Focus Festival New York und dem Verbier Festival.Regelmässig spielt sie solistisch mit Orchester und trat bereits in Konzertsälen, wie derCarnegie Hall (NY) und der Suntory Hall (Tokyo) auf.Isabel Gehweiler ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie demCharles Hennen International Concours für Kammermusik (2002), dem Kiwanis Wettbewerb(2015, 2016), Stipendiatin u.A. der Notenstein-La Roche Akademie, des DAAD und der RotaryInternational Foundation.Derzeit ist sie Dozentin für Violoncello an der Hochschule für Musik, Theater und Medien inHannover.

Isabel Gehweiler.jpg

IRINA PAK, VIOLINE

Das Musizieren und der Austausch mit dem Publikum ist Irinas große Leidenschaft und gibtihr die Möglichkeit, sichin der Sprache auszudrücken, die sie am besten beherrscht: Musik.Vielseitigkeit und Innovation nehmen in ihrem künstlerischen Selbstverständnis einetragende Rolle ein. So spielt sie barockes Repertoire mit der gleichen Hingabe wie das des20. Jh. und istzugleich für stilübergreifende, unkonventionelle Konzepte aufgeschlossen.Irina wurde 1986 als Kind koreanischer Eltern im sibirischen Nowosibirsk geboren. Inspiriertdurch ihre Mutter und Schwester kam sie früh zur Violine und studierte Musik inNowosibirsk, St. Petersburg und Zürich. So schloss sie u.a. an der ZHdK, wo sie bei den Prof.Z. Bron und U. Gröner lernte, mit Auszeichnung ab. Gleichzeitig konnte Irina bei zahlreichenWettbewerben, wie z.B. K.Lipinski&H.Wieniawski, grosse Erfolge feiern.Als Solistin konzertierte sie u.a. mit den St. Petersburger Philharmonikern, der BerlinerCamerata oder dem KKO Mannheim. Auftritte führten sie in die Berliner Philharmonie, AlterOper Frankfurt, den Wiener Musikverein und zu Festivals wie Palermo Classica oderLesClassiques de Villar

Irina spielt 1. Violineim Tonhalle-Orchester Zürich. Ausserdem spielte sie mit Stars, wie„Gotthard“, Rod Stewart, Kylie Minogue, Robbie Williams, David Garrett, Helene Fischer undEminem.Irina ist Gründerin, Vizepräsidentinsowie künstlerische Leiterin des VereinsMore thanClassic. In diesem Rahmen kann sie innovative Projekte wie z.B.BMX trifft aufVioline,Immersive Classicin Zusammenarbeit mit Projektilrealisieren. Zusätzlich leitet siedas Zurich Virtuosi Ensemble undunterstützt als Ratsmitglied der Stiftung Petersburg dieFörderung junger russischer Musiktalente.Seit 2009 unterrichtet Irina ihre private Violinklasse in Zürich.

126.jpg

DUO PIANOCELLO

Pianocello Duo Bild.png

Die Schweitzer Pianistin und Komponistin Irina Grebaus und die Weltklasse kasachischeCellistin Sandi Toka Nova bilden seit Jahren dieses musikalische Duo. Die zwei Musikerinnenhaben klassische Musik aufhöchstem Niveau studiert und verarbeiten jetzt zusammen nichtnur die populäre klassische Stücke, aber auch Jazz-, Pop-und Rocksongs sowie bekannteMelodien aus Filmen in eigenen originellen Arrangements. In ihren Konzerten finden sowohlKompositionenvon Franz Schubert oder Charles Gounod Platz als auch beliebte Filmmusik,wie zum Beispiel einBridgerton Medley und die grössten Titel aus“Twilight”und“The Mission”.Einige ihrerInterpretationen wurden zu YouTube-und Instagram-Hits und brachten ihnen weitherumLob und Anerkennung ein.Duo PIANOCELLO tourt mit Konzerten durch die ganze Europa und spielt live anverschiedenen Events. Als klassisches Duo arbeiten beide Künstlerinnen seit mehr als 10Jahren zusammen und sind bei bedeutenden Konzertveranstaltungen aufgetreten.

OLEG LIPS

OLEG LIPS, Akkordeon
1966 in St. Petersburg geboren, spielt er seit dem 6. Lebensjahr Akkordeon. Er studierte von 1973 – 1980 an der Mussorgskij Muiskakademie und erlangte 1992 das Lehr-, Dirigenten- und Expertendiplom an der Musikhochschule St. Petersburg. 1990 wurde er Mitglied der Konzertorganisation St. Petersburg und Kasanskij Sobor. Tourneen führten ihn durch ganz Russland, nach Deutschland, Spanien, Polen sowie Frankreich. Er spielte in Zürich in Hexen, Männerlieder mit Christine Lather und Trio Tüsel, das Grosse Heft am Theaterspektakel , Der Fall im Sogar Theater und Nachtasyl von M. Gorki im Schauspielhaus Zürich. Weiter arbeitete er mit der «Basel Sinfonietta» und dem Hochschulorchester des Saarlandes zusammen. Seit 1998 ist er Mitglied des Trios Gli Artigiani. Zusammen traten sie in Japan auf und produzierten «Signore Rossini & Co». Seit 2016 ist er Organist in der evangelisch-reformierten Kirche in Oberglatt und lebt seit Oktober 2018 in Lobsigen, BE.

Oleg Lips.jpg

Marianna Nevolovitsch stammt aus einer Musikerfamilie.Den ersten Klavierunterrichterhielt sie im Alter von fünf Jahren von ihrem Vater, dem Komponisten und Pianisten ArnoldNevolovitsch. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt sie in ihrer Heimatstadt St.Petersburg. Ihre Studien bei Prof. Alexander Sandler und Prof. James Tocco, in St. Petersburgund in Lübeck, schloß sie erfolgreich mit dem Aufbaustudiengang ab. Zudem besuchte sieMeisterkurse bei Vitaly Margulis, Hans Schicker, Karl-Heinz Kämmerling, Walter Blankenheimund Robert D. Levin.Seit ihrer Kindheit ist Marianna Nevolovitsch international bei namhaften Wettbewerbenerfolgreich. So hat sie zwischen 1987 und 2002 mehrere Preise errungen.Als Konzertpianistin ist Marianna Nevolovitsch seit Jahren erfolgreich tätig. Sie konzertiertregelmäßig im In-und Ausland, sowohl als Solistin als auch als gefragte Kammermusik-Partnerin. Sie erhielt bereits Einladungen zu wichtigen Festivals, unter anderen zumSchleswig-Holstein Musikfestival und dem Kammermusikfest der Scharwenka-Gesellschaft.Unter ihren letzten Projekten im Jahr 2015 waren Auftritte mit dem 2ten Klavierkonzert vonS.Rachmaninov in den wichtigsten Kathedralen Belgiens

Marianna Nevolovitsch ist eine gefragte und erfahrene Klavierbegleiterin. Sie arbeitetregelmäßig in verschiedenen Instrumentalklassen und mit vielen Sängern, begleitet beiInternationalen Wettbewerben und Meisterkursen. Seit 2004 hat sie einen Lehrauftrag fürKorrepetition an der Musikhochschule Lübeck und war viele Jahre in der Klasse von Prof.Thomas Brandis, sowie aktuell in den Klassen von Prof. Troels Svane und Carlos Johnsontätig. Seit 2007 war Marianna Nevolovitsch als Klavierbegleiterin ständiger Gast bei denInternationalen Meisterkursen „Sommerliche Musikakademie Wohldorf-Ohlstedt“ inHamburg und arbeitete bereits u. a. mit Jens Peter Maintz,Claudio Bohorquez, WofgangBoettcher, Stephan Picard und Elisabeth Kufferath zusammen.

MARIANNA NEVOLOVISTCH, KLAVIER

bottom of page